05.03.2014

Ausgefallene Ideen fĂŒr eine erfolgreiche Bewerbung

Wer im Großraum MĂŒnchen nach einem neuen Job Ausschau hĂ€lt, weiß, dass die Bewerberkonkurrenz hier besonders groß ist. MĂŒnchen ist als Job- und Lebensstandort sehr beliebt und entsprechend umkĂ€mpft sind die dort angebotenen freien Stellen. Um erfolgreich eine dieser vakanten Stellen zu besetzen, ist es vorteilhaft, sich positiv von der breiten Masse der Bewerbungen abzuheben, um so die Personalabteilung von sich und seinen FĂ€higkeiten zu ĂŒberzeugen. Wir haben ein paar Tipps und Ideen zusammengefasst, wie man sich erfolgreich von klassischen Bewerbungsmethoden abgrenzen kann. NatĂŒrlich lassen die nun folgenden Ideen nicht grundsĂ€tzlich auf alle Berufszweige abbilden. Ein Mitarbeiter einer großen Bank wird andere AnsĂ€tze bei seiner Bewerbung zu Grunde legen, als ein angehender Profi im Werbe- oder Medienbereich. Wir wollen mit unseren Ideen lediglich dazu anregen, der eigenen KreativitĂ€t wĂ€hrend der Bewerbung freien Lauf zu lassen. Unsere Beispiele sind, verfeinert mit eigenen Ideen, auch auf jeweils andere Branchen abbildbar.

Bereich Hotel/Gastronomie: Lebenslauf als Speisekarte

Erstellen Sie Ihre Bewerbungsmappe, fĂŒgen Sie alle klassischen Informationen wie Lebenslauf, Zeugnissen, Fortbildungen, Foto und Anschreiben hinzu, und gestalten Sie die Mappe wie eine Speisekarte.

Facebook-Timeline als Lebenslauf

HierfĂŒr eignet sich natĂŒrlich nicht das seit Jahren befĂŒllte, private Facebook-Konto. Registrieren Sie ein neues Facebook-Konto auf Ihren Namen und befĂŒllen Sie die Timeline mit allen relevanten Informationen zu Ihrer Person. Am Ende entsteht daraus ein kompletter Lebenslauf, den Sie anstatt eines klassischen CVs bei der Personalabteilung einreichen können.

Social Media: Facebook Fotoalbum als Bewerbungsmappe nutzen

Eventuell sogar in Kombination mit dem vorhergehenden Tipp „Facebook-Timeline als Lebenslauf“ lĂ€sst sich eine Bewerbung mit etwas Geschick und Einfallsreichtum komplett in Facebook verpacken. Dies eignet sich natĂŒrlich vorwiegend fĂŒr die Jobsuche im Bereich der neuen Medien.

Plakatwerbung: GĂŒnstiger als gedacht

Mieten Sie eine Plakatwand und machen sie dort „plakativ“ auf sich aufmerksam. Versehen mit einer Internetadresse und/oder einem QR-Code, der direkt zu Ihrer Internetseite mit allen Bewerbungsunterlagen leitet, hat schon bei vielen kreativen Jobsuchenden zum Erfolg gefĂŒhrt.

Nuancen nutzen

Es muss nicht immer gleich der sprichwörtliche kreative „Vogel abgeschossen“ werden. Auch bei konservativen Unternehmen kann man sich mit einfachen Mitteln von der Masse abheben. Versuchen Sie sich einfach einmal eine Bewerbung im Querformat.

Der Wortwitz

Fertigen Sie eine komplette Bewerbungsmappe an, packen Sie diese zusammen mit einem (natĂŒrlichen neuen und originalverpackten) Ventilator in einen Karton, und senden Sie das Paket an die Personalabteilung Ihres neuen Wunschunternehmens. Der Tenor Ihres Anschreibens sollte dabei natĂŒrlich lauten „Ich bringe frischen Wind in Ihr Unternehmen“. Im schlechtesten Fall sendet der EmpfĂ€nger Ihr Paket wieder zurĂŒck – zumindest können Sie sich dann im Sommer ĂŒber einen Ventilator in der Wohnung freuen – im Idealfall wird Ihre KreativitĂ€t mit einer Einladung zu einem VorstellungsgesprĂ€ch belohnt.

GrundsÀtzlich gilt:

Setzen Sie sich bei Ihrer Bewerbung nie zu sehr unter Druck! An die 50 Jahre unseres Lebens stehen wir in Lohn und Brot, und der Job soll natĂŒrlich vorwiegend Spaß machen. Warum also auch nicht Spaß auf der Suche nach einem neuen BetĂ€tigungsfeld haben? NatĂŒrlich gilt es, die GrundzĂŒge der Form einer Bewerbung zu wahren, beispielsweise keine flapsigen AusdrĂŒcke zu benutzen oder zu kumpelhaft aufzutreten. Vergessen Sie trotzdem nie: Sie verkaufen Ihr Wissen und Ihre Lebenszeit einem anderen Unternehmen. Sehen Sie sich als der, der das Unternehmen nach vorne bringen will, nicht als Sklaven der darum bettelt, doch fĂŒr jemand arbeiten zu „dĂŒrfen“. Jetzt Job in MĂŒnchen suchen und bewerben