Stellenangebot Firmenprofil

Finde jetzt den perfekten Job für Dich Jetzt Job finden

erweiterte Suche

Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) – Anstalt des öffentlichen Rechts – ist das zentrale Immobilien­unternehmen des Bundes. Aufgabenschwerpunkte sind das einheitliche Immobilien­management, die Immobilien­verwaltung und der Immobilien­verkauf sowie die forst- und naturschutz­fachliche Betreuung der Gelände­liegenschaften. Bundesweit arbeiten rund 7.000 Beschäftigte für die BImA, verteilt auf die Zentrale – mit Hauptsitz in Bonn – und neun Direktionen sowie auf mehr als 120 Standorte.

Die Zentrale der BImA sucht für den Geschäftsbereich Organisation und Personal am Arbeitsort Bonn zum nächst­möglichen Zeitpunkt eine/einen:

Fachgebietsleiterin / Fachgebietsleiter Arbeits-, Gesundheits- und Brandschutz (w/m/d)
(Entgeltgruppe 13 TVöD Bund bzw. BesGr. A 13h BBesO, Kennung: ZEOP2500, Stellen-ID: 831435)

Die Einstellung erfolgt unbefristet.


Aufgaben

Leitung und Steuerung des Fachgebietes Arbeits-, Gesundheits- und Brandschutz; Wahrnehmung aller mit der Leitung des Fachgebietes verbundenen sach- und personalbezogenen Führungsaufgaben

  • Beauftragte / Beauftragter für den Arbeitsschutz der Sparte Organisation und Personal
  • Vorsitz im Arbeitsschutzausschuss der Zentrale
  • Zusammenarbeit mit der Unfallversicherung Bund und Bahn in grundsätzlichen Themen
  • Koordination des Arbeits- und Gesundheitsschutzes der Bundesanstalt
  • Koordination der Zusammenarbeit mit der Generalzolldirektion hinsichtlich der Betreuung im Arbeits- und Gesundheitsschutz (einschließlich Fortschreibung von Verwaltungsvereinbarungen)
  • Koordination der Zusammenarbeit mit dem Betriebsarzt und dem betriebsärztlichen Dienst
  • Bewertung besonderer Unfallereignisse und Ableitung zugehöriger Maßnahmen
  • Beratung der Notfallorganisation
  • Geschäftsprozessmanagerin / Geschäftsprozessmanager für den Geschäftsprozess „Arbeits- und Gesundheitsschutz“

Profil

Qualifikation:

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master / Diplom [Uni]) der Fachrichtung Ingenieurwissenschaften sowie
    • Ausbildung zur Fachkraft für Arbeitssicherheit bzw. Sicherheitsingenieurin / Sicherheitsingenieur
    • Ausbildung zur/zum Brandschutzbeauftragten oder Bereitschaft, diese innerhalb eines Jahres zu absolvieren

Fachkompetenzen:

  • Kenntnisse und Erfahrungen in der Anwendung der Gesetze und Verordnungen sowie der hierzu erlassenen technischen Regeln im staatlichen Arbeitsschutzrecht, insbesondere des Arbeitsschutzgesetzes (ArbSchG) und dessen Verordnungen, Arbeitszeitgesetzes (ArbZG), der Gefahrstoffverordnung und des berufsgenossenschaftlichen Regelwerks (DGUV-Vorschriften, ‑Grundsätze, ‑Regeln und ‑Informationen)
  • Fundierte Anwendungskenntnisse im Bereich IT-Standardanwendungen (Microsoft Office, Excel) sowie bei der Nutzung des Internets
  • Kenntnisse im Geschäftsprozessmanagement oder die Bereitschaft, sich diese zeitnah anzueignen
  • SAP-Kenntnisse oder die Bereitschaft, sich diese zeitnah anzueignen

Weiteres:

  • Ausgeprägtes Planungs- und Organisationsvermögen, Befähigung zum wirtschaftlichen Denken und Handeln
  • Fähigkeit, sich zügig in wechselnde Aufgabenfelder einzuarbeiten
  • Hohe Eigeninitiative und Fähigkeit zum kreativen und konzeptionellen Arbeiten
  • Ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit
  • Kunden-/adressatenorientiertes Verhalten, ausgeprägtes Verhandlungsgeschick
  • Hohe soziale Kompetenz, Fähigkeit zum teamorientierten Handeln und zur Konfliktlösung, Kritikfähigkeit
  • Sicheres Urteilsvermögen verbunden mit der Fähigkeit, schwierige Entscheidungen zu treffen und Verantwortung zu übernehmen
  • Gute Fähigkeit zur Personalführung
  • Bereitschaft und Fähigkeit, Potentiale des Personals zu erhalten bzw. zu entwickeln und die Ziele des Bundesgleichstellungsgesetzes umzusetzen

Wir bieten
  • Eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit mit allen Vorteilen einer großen öffentlichen Arbeitgeberin
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf bei der Arbeitszeitgestaltung
  • Mobiles Arbeiten
  • Jahressonderzahlung nach den geltenden tariflichen Bestimmungen
  • 30 Tage Urlaub
  • Betriebliche Altersversorgung
  • Berufliche Entwicklungsmöglichkeiten sowie umfangreiche Fortbildungsangebote
  • Kurse zur Gesundheitsförderung sowie Vorsorgemaßnahmen
  • Kostenfreie Parkmöglichkeiten
  • Verkehrsgünstige Lage
  • Zuschuss für ein Jobticket im öffentlichen Nahverkehr
  • Möglichkeit der Anmietung einer Wohnung aus dem Bestand der Wohnungsfürsorge des Bundes