Stellenangebot Firmenprofil

Finde jetzt den perfekten Job für Dich Jetzt Job finden

erweiterte Suche

Das Eisenbahn-Bundesamt (EBA) ist die für die Eisenbahnen des Bundes in Deutschland zuständige Aufsichts- und Genehmigungsbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI). Ihm angegliedert sind die Benannte Stelle Eisenbahn-Cert (EBC) sowie das Deutsche Zentrum für Schienenverkehrsforschung (DZSF).

Das Eisenbahn-Bundesamt ist Teil eines 357.582 km² großen Karrierenetzwerks bestehend aus über 40 Behörden mit rund 24.000 Beschäftigten.

Das Eisenbahn-Bundesamt (EBA) sucht für den Sachbereich 2 der Außenstellen München und Nürnberg zum nächstmöglichen Zeitpunkt, unbefristet, eine/einen

Bauingenieurin / Bauingenieur (m/w/d) (FH-Diplom / Bachelor)
für die Überwachung der Erstellung und Instandhaltung von Anlagen der Eisenbahnen des Bundes im Fachgebiet Oberbau und Bahnübergänge

Der Dienstort ist wahlweise München oder Nürnberg.
Referenzcode der Ausschreibung 20211790_9339


Aufgaben

Sie nehmen die folgenden Aufgaben in fachtechnisch schwierigen Fällen als federführende/r Mitarbeiter/in wahr:

  • Durchführen von Inbetriebnahmegenehmigungsverfahrens für Anlagen des Fachgebietes und fachgebietsübergreifende Baumaßnahmen der Eisenbahnen
  • Überwachung der Erstellung von baulichen Anlagen des Fachgebietes
  • Durchführen der vertiefenden Prüfung der Ausführungsplanung von Neubauten und Änderungen an Anlagen des Fachgebietes, einschließlich Prüfung der Linienführung sowie der Oberbau- und Bahnübergangstechnik
  • Einvernehmensherstellung zur Auswahl der Prüfsachverständigen und Festlegung des Prüfumfangs von bautechnischen Prüfungen
  • Überwachen von Abnahmen und der Nutzung fertiggestellter Baumaßnahmen sowie Durchführung von Bauzustandsbesichtigungen
  • Überwachen der Instandhaltung der baulichen Anlagen des Fachgebietes
  • Federführung bei der fachgebietsbezogenen Überwachung von SMS-Prozessen und Durchführung von Sonderüberwachungen auf Sachbereichsebene
  • Beraten der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Sachbereichs im Bereich der vorgenannten fachlichen Aufgaben sowie Betreuung von sich in der Laufbahnausbildung befindlichen Personen

Profil

Zwingende Anforderungskriterien:

  • Abgeschlossenes Studium (FH-Diplom /Bachelor) der Fachrichtung Bauingenieurwesen oder eine vergleichbare Fachrichtung oder Laufbahnbefähigung für den gehobenen technischen Verwaltungsdienst in der Bundesverwaltung

Wichtige Anforderungskriterien:

  • Sehr gute Kenntnisse und Erfahrungen bei der Erstellung von umfangreichen und schwierigen Bauvorhaben des Fachgebietes
  • Umfassende Kenntnisse, Fertigkeiten und Erfahrungen in der Überwachung der Instandhaltung an Anlagen des Fachgebietes
  • Fähigkeit und Bereitschaft sich selbstständig in neue Aufgabengebiete einzuarbeiten
  • Sicheres und kompetentes Auftreten, Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen im Umgang mit Dritten
  • Fähigkeit zu selbständiger, systematischer und konstruktiver Arbeit, ziel- und lösungsorientierter Zusammenarbeit im Team
  • Organisationsfähigkeit, ausgeprägte Eigeninitiative, Verantwortungsbewusstsein, fachliche Kompetenz und Zuverlässigkeit
  • Hohes analytisches Denk- und Urteilsvermögen
  • Gute Kenntnisse im Hinblick auf die IT-gestützte Verwaltung von Vorgängen und Baumaßnahmen
  • Fließende Deutschkenntnisse für einen sicheren schriftlichen und mündlichen Umgang
  • Führerschein Klasse B
  • Bereitschaft zur Durchführung von Dienstreisen, überwiegend im Bundesland Bayern
  • Gleistauglichkeit (analog G25-Untersuchung) wird vorausgesetzt (Prüfung durch Arbeitgeber)

Bewerbungsberechtigt sind bei Erfüllen der o.g. Anforderungen Beamtinnen und Beamte des gehobenen technischen Verwaltungsdienstes der BesGr A 11 und A 12 sowie Tarifbeschäftigte und Personen, die ein tarifliches Arbeitsverhältnis anstreben.


Wir bieten

Der Dienstposten ist nach A 12 BBesO bzw. E 12 TVöD bewertet.

Die Eingruppierung von Tarifbeschäftigten erfolgt unter Berücksichtigung der persönlichen Voraussetzungen und vorbehaltlich der Bestätigung der tariflichen Bewertung durch die BAV in Aurich höchstens in die Entgeltgruppe 12 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD).

Wir bieten Ihnen:

  • einen unbefristeten Arbeitsplatz in der modernen Verwaltung,
  • einheitliche Bezahlung nach BBesO oder TVöD des Bundes,
  • eine interessante und abwechslungsreiche Beschäftigung,
  • die Möglichkeit der Verbeamtung bei Erfüllen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen,
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten und
  • flexible Arbeitszeiten (Gleitzeit) sowie mobiles Arbeiten.

Besondere Hinweise:

Das Eisenbahn-Bundesamt fördert die Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf.

Der Dienstposten ist grundsätzlich für die Besetzung mit Teilzeitkräften geeignet.

Beim Eisenbahn-Bundesamt besteht bei Erfüllung der geltenden Voraussetzungen die Möglichkeit des mobilen Arbeitens.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen nach Maßgabe des § 8 BGleiG bevorzugt berücksichtigt.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt eingestellt. Es wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

Wir begrüßen die Bewerbung von Menschen aller Nationalitäten. Die deutsche Sprache muss verhandlungssicher beherrscht werden.

Die Auswahl erfolgt durch eine Kommission.